Die Wahrheit ist das erste Opfer des Krieges. Dann folgt die Bevölkerung.

Das größte Problem heute ist – ich habe schon im Dezember darüber geschrieben – der Vertrauensverlust in die Mainstreammedien. Wem können wir noch trauen?

Alles, was in den letzten beiden Jahren auf anderen Kanälen über Corona gesagt und geschrieben wurde, wurde vom Mainstream sofort als Fake News abgetan. Jetzt stellt sich immer mehr heraus, dass im Gegenteil die Mainstreammedien sehr viele Fake News produziert und in der ganzen westlichen Welt die Menschen manipuliert haben.

Wie können wir dieser offiziellen Berichterstattung hinsichtlich der Vorgänge und Hintergründe im Ukrainekonflikt vertrauen? Leider gar nicht. Sie ließen sich beim Thema Corona zum Sprachrohr der Macht missbrauchen, warum sollte es bei diesem Thema anders sein?

Die Wahrheit ist das erste Opfer im Krieg

Die Interessen der Global Players sind heute so verflochten, dass es für uns „normale“ Menschen fast unmöglich ist, durchzublicken. Bei jeder Nachricht müssen wir heute im Hinterkopf behalten: Das ist möglicherweise keine Tatsache. Es ist eine Aussage, die von einem Medium getätigt wird, das irgendjemandem verpflichtet ist.

Wir würden den offiziellen Medien gerne vertrauen, aber sie haben unser Vertrauen missbraucht und verspielt. Deshalb müssen wir uns auf alternativen Kanälen umsehen und versuchen, möglichst viele verschiedene Informationen zu bekommen, um uns dann vielleicht ein annähernd wirklichkeitsnahes Bild von den verschiedenen Themen machen können. Denn all diese Themen betreffen uns in irgendeiner Weise.

Als Bürger westlicher Demokratien haben wir die Pflicht, uns zu informieren und uns eine Meinung zu bilden. Wenn wir das nicht tun, akzeptieren wir, dass andere, Mächtigere für uns das Denken übernehmen. Frau Maurer von der kleineren „Grünen“ Regierungspartei hat uns das beim Thema Corona schon offen ausgerichtet: Der Staat muss die Verantwortung für unsere Gesundheit übernehmen. Bald wird die WHO in diese Rolle schlüpfen – dann wird eine nicht gewählte Organisation über die Gesundheit der Menschen von 194 Ländern bestimmen. Dieser Prozess ist schon am Laufen, er beginnt am 1.März 2022 mit der Vorstellung der notwendigen Schritte, um der Verfassung der WHO (gemäß Artikel 9) ab 2024 bei Naturkatastrophen oder Pandemien den Vorrang vor den Verfassungen der einzelnen Mitgliedsländer einzuräumen.

Ukraine – Ein Land als Spielball

Im Folgenden habe ich vier Quellen ausgewählt, die sich über die Hintergründe des heutigen Konflikts Gedanken machen. Mach dir selbst ein Bild.

1) Konstantin Kisin

Konstantin Kisin ist ein russisch-britischer Komiker und politischer Kommentator, der regelmäßig für eine Reihe von Publikationen, darunter Quillette, The Spectator, The Daily Telegraph und Standpoint, zu Themen im Zusammenhang mit technischer Zensur, Wachkultur, Comedy und sogenannten „Kulturkrieg“-Themen schreibt. Seit 2018 ist er Co-Moderator von Triggernometry, einem YouTube-Kanal und Podcast mit Komiker und Co-Moderator Francis Foster.

www.youtube.com/watch?v=PN5Zmq9YTUs&t=347s

2) John Mearsheimer

John Joseph Mearsheimer ist ein US-amerikanischer Politikwissenschaftler und Gelehrter für internationale Beziehungen, der der realistischen Denkschule angehört. Er ist Professor an der University of Chicago. Eine sehr interessante Vorlesung!

https://www.youtube.com/watch?v=JrMiSQAGOS4

3) Herbert Ludwig:

https://fassadenkratzer.wordpress.com/2015/02/02/systematische-lugen-als-methode-der-politik-die-verdrehungen-im-ukraine-konflikt/

4) Ist der Westen verantwortlich für die Invasion Russlands? (Nein)

https://www.youtube.com/watch?v=9I-91IFhHJk
Kategorien: COVID-Tagebuch

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.