ūüďß office@lernschritte.at

14.2.2022: Wenn mein Vater noch leben w√ľrde, h√§tte er heute Geburtstag. Welche Welt w√ľrde er vorfinden?

Er w√ľrde zum Beispiel morgens das Radio andrehen und 88,6 w√§hlen, um zur Feier des Tages einen guten alten Rock-Song und nicht das eint√∂nige Pop-Geschwafel zu h√∂ren. Aber stattdessen t√∂nt erst einmal 5 Minuten Gratiswerbung f√ľr die Impfpflicht durch den √Ąther:

Die Moderatoren w√ľrden nicht verstehen, dass unser Bundeskanzler die Impflotterie f√ľr beendet erkl√§rt habe. Das k√∂nne ja nicht so schwer sein, so etwas durchzuf√ľhren. Und √ľberhaupt: Das ganze Gerede von wegen Aufschieben der Impfpflicht – Man solle das jetzt gef√§lligst durchziehen, damit im Herbst, wenn eine schlimme Variante kommt, endlich alle gestochen sind!

Nur so am Rande: ich bin schwer enttäuscht von euch, 88,6 - Vertretern. Ich habe euern Sender gerne beim Autofahren gehört, weil die Musik gut war. Aber ich möchte Musik und keine als Diskussion getarnte Werbung! 

Dann w√ľrde mein Vater Kaffee trinken und auf seinem Tablet nach Nachrichten suchen und dabei- weil ich ihm einige Telegram-Kan√§le eingerichtet h√§tte – auch √ľber folgende Infos stolpern:

√Ėsterreich

Der Vater eines Grundsch√ľlers:

In der Schule m√ľssen sie 3 Mal testen oder sie bekommen ein goldenes Pickerl, wenn sie geimpft sind. Habe ein Pickerl ‚ÄěIch bin gesund‚Äú eingeklebt.

Kalifornien

Geimpfte d√ľrfen drinnen sitzen, Geboosterte gar an die Bar.

Wie hoch ist dein Social Credit Score?

‚ÄěM√ľssen sich die Menschen wirklich zwischen einem Impfstoff und ihrem Lebensunterhalt entscheiden?

Ich dachte ich hätte China schon verlassen.“

Italien

In Italien werden heute 500.000 ungeimpfte Menschen √ľber 50 von der Arbeit freigestellt und ohne Gehalt zur√ľckgelassen.

Mario Draghi: ‚ÄěDie Ungeimpften sind kein Teil unserer Gesellschaft.‚Äú

Mario Draghi

Frankreich

Erschreckende Bilder aus Frankreich, dem Land, das Europa einst auf den Weg der Freiheit brachte:

Paris am Wochenende (Henning Rosenbusch)

Oder mein Vater w√ľrde mich vielleicht in Wien besuchen und am Ring spazieren gehen und beim Burgtheater hinauf schauen:

Zum Nachdenken: Alles ist möglich

√Ėsterreich vor einem Jahr und heute
Quelle: RPP-Institut

Wenn ich es recht bedenke:

Gut, dass du das nicht mehr erleben musst, Papa! R.i.P.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.