­čôž office@lernschritte.at

„Politiker sind die notorischsten L├╝gner: Vor den Wahlen l├╝gen sie immer, und nach den Wahlen regieren sie permanent mit Unwahrheiten. Dagegen sind W├Ąhler die notorischsten Idioten:

Vor den Wahlen glauben sie den L├╝gnern, und nach den Wahlen vertrauen sie permanent der Regierung.“ (1)

Nicht nur die ÔÇ×Wutb├╝rgerÔÇť, sondern auch viele Wissenschaftler und einige Publizisten sind ├╝berzeugt:

Politikern kann man nicht trauen.

Sie l├╝gen uns an.

Doch ist es wirklich so einfach? Die Wahrheit hat ja immer mehrer Seiten. Warum beispielsweise werden Politiker nur relativ selten bei wirklich „handfesten“ L├╝gen ertappt? Wie kann das sein? Was sind eigentlich politische L├╝gen? Wo fangen sie an ÔÇô wo h├Âren sie auf? Und warum l├╝gen Politiker? Ist die politische L├╝ge in jedem Fall verwerflich?

Auf der anderen Seite m├╝ssen wir B├╝rger uns auch fragen: Wollen wir die Wahrheit denn wirklich h├Âren? Honorieren wir es bei Wahlen, wenn Politiker uns ÔÇ×reinen WeinÔÇť einschenken? K├Ânnen und wollen wir uns ├╝berhaupt vor politischen T├Ąuschungen sch├╝tzen?

Und was ist mit der Rolle der Medien? Welchen Anteil haben sie daran, dass die B├╝rger von ihren Vertretern angelogen werden?

Gerade in unserer gespaltenen Gesellschaft, die das Vertrauen in die Politik und die Medien zu einem sehr gro├čen Teil verloren hat, sollten wir uns mit diesen Fragen auseinandersetzen. Denn es sind dringende und essenzielle Fragen f├╝r unsere Demokratie. Ulrich Teusch ist ihnen in seinem Feature „Nicht schwindelfrei ÔÇô ├╝ber L├╝gen in der Politik“ schon im Jahr 2012 nachgegangen und versucht an zahlreichen historischen Beispielen sowie im Gespr├Ąch mit Beobachtern aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Kunst etwas Licht in das L├╝gengeb├Ąude zu bringen.

Nicht schwindelfrei ÔÇô ├╝ber L├╝gen in der Politik. Feature von Ulrich Teusch. Sprecher: H├╝seyin Michael Cirpici, Marian Funk, Klemens Lachnicht, Bodo Primus, Ton und Technik: Daniel S├Ąnger, Sonja R├Âder, Robert M├╝ller, Regie: Ulrich Lampen, Redaktion: Wolfram Wessels, Produktion: SWR 2012. Mit O-T├Ânen von Hannah Arendt, Hans Eichel, Alfred Grosser, Claus Offe, Edzard Reuter, Klaus Staeck, Matthias Zimmer u.a. Ausgezeichnet mit dem Roman-Herzog-Medienpreis 2012/13

M├Âchtest du dich tiefer mit dem Thema besch├Ąftigen? Hier zwei Vorschl├Ąge:

1) John Mearsheimer: Vortrag 2011 Universit├Ąt Chicago

https://www.youtube.com/watch?v=VPe5f5dcrGE

2) Karl Marker: Politische L├╝gen in der Demokratie, Dissertation 2016


(1) Willi Meurer, 1934 – 2018, deutsch-kanadischer Kaufmann, Aphoristiker und Publizist, Toronto

Kategorien: Gesellschaft