„Politiker sind die notorischsten Lügner: Vor den Wahlen lügen sie immer, und nach den Wahlen regieren sie permanent mit Unwahrheiten. Dagegen sind Wähler die notorischsten Idioten:

Vor den Wahlen glauben sie den Lügnern, und nach den Wahlen vertrauen sie permanent der Regierung.“ (1)

Nicht nur die „Wutbürger“, sondern auch viele Wissenschaftler und einige Publizisten sind überzeugt:

Politikern kann man nicht trauen.

Sie lügen uns an.

Doch ist es wirklich so einfach? Die Wahrheit hat ja immer mehrer Seiten. Warum beispielsweise werden Politiker nur relativ selten bei wirklich „handfesten“ Lügen ertappt? Wie kann das sein? Was sind eigentlich politische Lügen? Wo fangen sie an – wo hören sie auf? Und warum lügen Politiker? Ist die politische Lüge in jedem Fall verwerflich?

Auf der anderen Seite müssen wir Bürger uns auch fragen: Wollen wir die Wahrheit denn wirklich hören? Honorieren wir es bei Wahlen, wenn Politiker uns „reinen Wein“ einschenken? Können und wollen wir uns überhaupt vor politischen Täuschungen schützen?

Und was ist mit der Rolle der Medien? Welchen Anteil haben sie daran, dass die Bürger von ihren Vertretern angelogen werden?

Gerade in unserer gespaltenen Gesellschaft, die das Vertrauen in die Politik und die Medien zu einem sehr großen Teil verloren hat, sollten wir uns mit diesen Fragen auseinandersetzen. Denn es sind dringende und essenzielle Fragen für unsere Demokratie. Ulrich Teusch ist ihnen in seinem Feature „Nicht schwindelfrei – über Lügen in der Politik“ schon im Jahr 2012 nachgegangen und versucht an zahlreichen historischen Beispielen sowie im Gespräch mit Beobachtern aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Kunst etwas Licht in das Lügengebäude zu bringen.

Nicht schwindelfrei – über Lügen in der Politik. Feature von Ulrich Teusch. Sprecher: Hüseyin Michael Cirpici, Marian Funk, Klemens Lachnicht, Bodo Primus, Ton und Technik: Daniel Sänger, Sonja Röder, Robert Müller, Regie: Ulrich Lampen, Redaktion: Wolfram Wessels, Produktion: SWR 2012. Mit O-Tönen von Hannah Arendt, Hans Eichel, Alfred Grosser, Claus Offe, Edzard Reuter, Klaus Staeck, Matthias Zimmer u.a. Ausgezeichnet mit dem Roman-Herzog-Medienpreis 2012/13

Möchtest du dich tiefer mit dem Thema beschäftigen? Hier zwei Vorschläge:

1) John Mearsheimer: Vortrag 2011 Universität Chicago

https://www.youtube.com/watch?v=VPe5f5dcrGE

2) Karl Marker: Politische Lügen in der Demokratie, Dissertation 2016


(1) Willi Meurer, 1934 – 2018, deutsch-kanadischer Kaufmann, Aphoristiker und Publizist, Toronto

Kategorien: AllgemeinGesellschaft

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.